Montag, 13. Januar 2014

Kuschelanzug

Das hier ist das schon jetzt heißgeliebte Ergebnis einer längeren Geschichte:
Es war einmal meine Lieblings-Jogginghose. Einst hatte ich sie beim Kaffeeröster gekauft und ich habe sie gaaaanz oft und sehr gerne getragen. Sie war einfach superbequem und hat perfekt gepasst, ohne aber allzu schlabbrig geschnitten zu sein - kurzum: Sie war die perfekte Hose für daheim.
Aber dann: Langsam wurden die Kniepartien immer dünner, schließlich hatte sich sogar ein Loch eingeschlichen, an den Nähten entlang waren auch immer mehr kleine Löchlein zu finden - nach vielen Jahren treuen Diensten war sie also dahin:
Und dann war da auch noch das Schnittmuster "Schnelle Hose" von allerlieblichst. Danach hatte ich mir schon einmal eine Freizeithose aus Trigema-Jersey genäht. Die Hose ist zwar ganz bequem, aber irgendwie ist da obenrum unter dem Bund zuviel Stoff. Bei dem dünnen Jersey ist das noch nicht so problematisch. Aber meine neue Kuschelhose möchte ich aus Nickistoff nähen, den ich mir auf dem Stoffmarkt gekauft habe. Da wäre der Überschuss an Stoff im Bereich des Bauches und der Hüfte einfach zuviel des Guten. Also ging ich tapfer ran an die Schere und habe die geliebte, aber kaputte Hose in ihre Einzelteile zerschnitten und diese auf das vorhandene Schnittmuster aufgelegt. Und siehe da, da ist doch gleich offensichtlich, warum das nicht so recht passen konnte:
Also habe ich das vorhandene Schnittmuster so abgewandelt, dass ich einen Schnitt hinbekomme, wie in meine Lieblingshose hatte:
 
Et voilà, der neue Schnitt:
Das ist nun die Stoffauswahl: Marineblauer Nicki vom Stoffmarkt. Ein Rest von dem limonegrünen Jersey mit den Kreisen drauf. Und die Idee, dass ich den Nicki ein bisschen "aufrüsten" möchte, damit optisch eine Art Verbindung zwischen Nicki- und Jerseystoff entsteht. Ein wenig mit Embird rumgespielt und probegestickt: Daraus müsste sich doch etwas machen lassen, oder?

Als Schnittmuster für das Oberteil habe ich "Martha" von Milchmonster gewählt.
Und ab diesem Zeitpunkt gibt es keine Fotos mehr. Ich war wie im Rausch und habe den überwiegenden Teil des gestrigen Sonntags an meinen Maschinchen verbracht. Lediglich den Kragen das Pullis habe ich heute noch ergänzt. Und nun ist es fertig, mein neues Lieblingskuscheloutfit. Hier noch ein paar Detailfotos, auf denen die Stickerei, aber auch der nun perfektionierte Hosenschnitt gut zu erkennen sind. Jetzt habe ich das Schnittmuster für meine perfekte Jogginghose gefunden! Nix mehr mit zuviel Stoff, der sich unter dem angenähten Bündchen (das übrigens ganz ohne zusätzlichen Gummi auskommt) schoppt und mehr Bauch vorgaukelt, als da eh schon ist ;-)


Und im Bindeband des Kragens lebt die Kordel aus meiner ehemaligen Lieblingsjogginghose weiter ;-)

Kommentare:

  1. der dürfte hier auch sehr gerne einziehen :)
    Das schaut schon sooooooooooooooo schön kuschlig und gemühtlich aus. Da hat sich die Arbeit auf alle Fälle gelohnt.
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Schaut suuper toll aus....
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen