Tutorial: Jacke füttern

Anleitung zum Füttern und Verstürzen von Jacken

Ist das bei euch auch immer so ein elendes Gepfriemel, wenn ihr eine Jacke - vielleicht gar noch eine Kinderjacke - füttern und verstürzen müsst? Ich habe dabei immer einen Knoten in die Finger bekommen und trotzdem kein überzeugendes Ergebnis erzielt.
Und da - Juli hin, Juli her - das Wetter gerade so schlecht ist, dass ich für unsere Jüngste eine gefütterte Fleecejacke nähe, habe ich mich nun an eine neue Variante der "Jackenfütterung" gewagt, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Die Außenjacke ist aus Fleece, das Futter aus kuscheligem Baumwolljersey. Zunächst habe ich beide Jacken genäht, die Außenjacke zusätzlich mit Taschen im Vorderteil, die Innenjacke mit einer Schlaufe zum Aufhängen.

ACHTUNG: Die Ärmel- und Seitennähte werden dabei noch nicht geschlossen!!

Die beiden Jacken breitet man nun sorgfältig mit der rechten Seite nach oben aus. Das ist wichtig, denn sonst werden schnell einmal Vorderteile und Ärmel verwechselt oder eine der beiden Jacken verdreht!

Nun werden die beiden Jacken rechts auf rechts aufeinander gelegt. Aufpassen, dass nichts verdreht wird!
Die Ärmelsäume werden nun aufeinandergesteckt und abgesteppt.
Nun werden die beiden Jacken wieder auseinandergezogen, so dass eine Art Kreis entsteht. Die Ärmel- und Seitennähte werden nun erst auf einer Seite in einem Rutsch bei Außenjacke und Futterjacke zusammengenäht.
Hier sieht man, dass ich mit der Futterjacke gleich fertig bin und über die Ärmelsaumnaht drüber gleich die Außenjacke auch zusammennähe.
Mit der anderen Seite genauso verfahren.

Wenn man damit fertig ist, werden die Ärmel ineinander gezogen. Saum, Kapuze und Vorderkanten sind noch offen, aber die Ärmel sehen schon hervorragend aus:



Das ist auch der richtige Zeitpunkt, um zu kontrollieren, ob auch wirklich alles richtig herum festgenäht wurde.
Nun werden die Ärmel wieder auseinandergezogen, damit der Rest der Jacke verstürzt werden kann.
Ich nähe dabei hier zuerst nur die Saumkante, da bei meinem Schnittmuster das Futter etwas kürzer ist als die Außenjacke. So verzieht sich später nichts. Etwa in der Mitte eine ca. 15 cm breite Wendeöffnung lassen.
Nun wird die rechte Seite des Reißverschlusses rechts auf rechts auf das rechte Vorderteil gesteckt.
Analog dazu das linke Reißverschlussteil auf das linke Vorderteil stecken.
Die Enden des Reißverschlusses wie auf dem Foto gezeigt umknicken. Den Reißverschluss noch nicht festnähen, sondern das Futter gleich mit dranstecken.
 
Das sieht dann so aus. Nun in einem Rutsch den Reißverschluss einnähen und die restliche Jacke verstürzen.
Die Jacke durch die Wendeöffnung wenden, Ärmel wieder ineinander ziehen.
Wenn alles passt, kann man die Jacke nun noch einmal von außen absteppen. Ich steppe hier lediglich die Kapuze ab.
Die Wendeöffnung wird entweder beim Absteppen mit der Maschine oder von Hand mit Matratzenstich geschlossen.

Und wer das Ganze noch einmal in einer pdf-Datei auf einem Blick im Zusammenhang sehen/lesen möchte, findet das Ganze hier zum kostenlosen Download.

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für Deine tolle Stickdatei und auch für den Häkelmützentutorial...
    LG
    mel

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die gute Anleitung zum Jacke füttern! Ich nähe gerade eine Jacke für meine Tochter und ich hatte ein bisschen Angst furs füttern. Jetzt werde ich es schaffen!
    LG, Marina.

    AntwortenLöschen
  3. Wow vielen lieben dank für die Fotoanleitung Jacke füttern, so werde ich es probieren!! DANKE!

    AntwortenLöschen
  4. eine bessere Anleitung zum Doppeln von Jacken habe ich noch nicht gefunden. Und Deine Anleitung ist so ausführlich, da kann kaum noch etwas schief gehen. Vielen Danke dafür! lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für die netten Worte, ich freue mich sehr über das Lob!

      LG
      MiraKado

      Löschen
  5. Hallo Mira, Du warst heute meine Rettung, tolle Anleitung für die Jacke mit Futter! Tausend Dank & viele Grüße, AnJo

    AntwortenLöschen
  6. Meine Liebe, das liest sich sehr gut. Ich werde deine Beschreibung für die Strickjacke meines Mannes ausprobieren. Der Strickstoff hat Spannfäden auf der linken Seite und ich denke, ein leichtes Jerseyfutter macht nicht nur wärmer sondern schützt die Finger vor dem "Verfangen" in den Spannfäden.
    Happy sewing
    Mira

    AntwortenLöschen
  7. Vielen herzlichen Dank! Das werde ich gleich ausprobieren. Ich habe ein PDF-Schnittmuster aut Etsy gekauft. Die Anleitung zum Nähen der Jacke ist aber "traditionell". Nun werde ich es so machen, wie Sie es hier so toll beschreiben.
    Liebe Grüsse
    Maggie

    AntwortenLöschen
  8. Hab deine Anleiung schon vor einiger Zeit entdeckt und heute kam sie endlich zum Einsatz. Hat echt perfekt geklappt, super sauberes Ergebnis, kein blöden Übergänge, alles ohne Bandeinfassung und ohne Bündchen aber trotzdem mit Reißverschluss. Vielen, vielen herzlichen Dank!
    Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
  9. Nun habe ich gerade erst deine Anleitung gefunden. Es liegen schöne Stoffe für Jacken für meine Enkelin da. Aber die Jacken zu füttern, habe ich bisher immer vermieden.
    Aber jetzt fühle ich mich 'reif', es doch einmal zu versuchen.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Werde ich probieren. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Endlich...ENDLICH mal eine super einfache Anleitung um eine Jacke zu füttern. Damit solltest Du mal auf Youtube "gehen"... viele Nähfreunde werden es Dir Danken. So wie ich.. LG Lilli ☺☺

    AntwortenLöschen
  12. Danke, das mit dem Füttern und verstürzen der Jacke ist super erklärt!
    Wechen Schnitt hast Du genommen, gibt es den auch irgendwo als download?
    Viele liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schnitt heißt "Reindeer Safari" und ist in der Ottobre 6/2011 zu finden.

      LG
      MiraKado

      Löschen