Mittwoch, 8. Februar 2012

Kindheitserinnerungen

Neulich, als ich den Keller entrümpelte, habe ich ihn wieder gefunden, den Zauberwürfel aus meiner Kindheit. Damals war der sowas von "in", man musste ihn einfach haben. Lösen konnte ihn keiner aus meinem Freundeskreis. Man war anfangs schon ganz froh, eine Fläche hinzukriegen, in seltenen Glücksfällen vielleicht zwei. Gut, mittlerweile weiß ich, dass es genügend Menschen gibt, die den Würfel in Sekundenschnelle lösen können. Ich gehöre noch immer nicht dazu. Gestern also hatte ich mal wieder so richtig Lust auf die Knobelei mit dem Würfel, dank Internet gelangt man auch an ganz brauchbare Lösungsstrategien. Auch mit denen muss es übrigens nicht zwangsläufig klappen...
Irgendwann habe ich gestern Nachmittag den Würfel etwas entnervt und mit schmerzenden Fingern beiseite gelegt und bin mit einem meiner Kinder ins Bad gegangen. Als ich wiederkam, hatten die anderen drei (wer genau es war und wie genau das passiert ist, ließ sich nicht mehr feststellen) das hier veranstaltet:
Und der ist nicht einfach nur zerlegt, so wie wir es früher gemacht haben, wenn wir doch mal wieder den Würfel in seiner ganzen Pracht erleben wollten. Nein, die Achse ist gebrochen, das Mittelstück regelrecht zerbröselt. Die Schraube ist zwar noch da, aber der Zauberwürfel ist unwiederbringlich zerstört. SCHNIEF!!
Da ich aber grad so schön dran war am Knobeln und bis auf den letzten Lösungsschritt mit den Anleitungen aus dem Netz ganz gut zurechtgekommen bin, musste Ersatz her. Schnell. Heute noch. Und hier ist er, mein Neuer, noch ganz jungfräulich:
Und für alle, die jetzt auch Lust bekommen haben, mal wieder am Zauberwürfel zu drehen, hier noch die beiden Links, mit deren Hilfe ich es jetzt tatsächlich schaffe, den Würfel zu lösen. Allerdings bin ich zu doof, es nach einer Anleitung von Anfang bis Ende hinzukriegen, ich brauche eine Kombination aus beiden:

Kommentare:

  1. Hi hi..kann mich auch erinnern. Ich hab aber meinen auch zerstört!!!!!!!
    Viel Spaß und """""Geduld"""""
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh cool ;-)

    Ich hab meinen auch immer auseinander genommen *grins*

    Danke für die lieben Wünsche, nun habs ich geschafft und bin wieder einigermaßen gesund.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen