Samstag, 15. März 2014

Elodie - schön wie nie!

Es ist wohl so, dass man einen Schnitt öfter nähen muss, damit man ihn perfekt umsetzen kann. Und so perfekt wie diese Elodie (meine fünfte mittlerweile, verteilt auf 2 Mädels) ist mir noch keine gelungen.
Der Schnitt - so schön er ist - hat für mich irgendwie seltsame Proportionen. Das Kleid wird einfach viel zu kurz, dafür dass es ja eigentlich DAS Prinzessinnen- und Drehkleid ist.
Genäht habe ich die Größe 110/116, ich habe dabei die Größe nach der Brustweite des Mädels ausgewählt, normalerweise trägt sie gerade Konfektionsgröße 104/110, da war die Auswahl unter den Doppelgrößen nicht so einfach). Danach habe ich das Rockteil am unteren und am oberen Ende um jeweils 5 cm verlängert und da das Kleid noch recht locker sitzt (und vielleicht auch im nächsten Jahr noch passt *tschakka*), habe ich noch eine Bindeschleife ergänzt. Diese habe ich nach der ersten Anprobe positioniert und an den Seitennähten festgesteppt, damit sie nicht sändig sonstwo herumfliegt.
So, und jetzt raus aus der Badewanne, rein in das neue Kleid:
An der Kleinen kann man die abgewandelte Länge des Kleides am besten abschätzen, denke ich.

Und hier noch ein paar Detailfotos:
 Stolz bin ich auf den Reißverschluss. Keine störende sichtbare Naht, recht gut versteckt mittlerweile (jedes Mal klappt es ein bisschen besser), sauberer Abschluss an der oberen Kante - passt ;-)
 Von hinten mit Bindeschleife - gut, vor lauter Blümchenmuster sieht man die Schleife kaum, oder?
 Das "Drehpotenzial" zeigt sich schon, wenn man den Umfang des Kleides betrachtet:
Und jetzt machen wir etwas, was man normalerweise nicht tut: Wir schauen unter den Rock ;-)
Auch da alles schön sauber verarbeitet!
Ich glaube, Elodie kann ich jetzt.

Aus gegebenem Anlass: Detailfotos

 

Kommentare:

  1. Respekt. Sieht genial aus. Den Schnitt habe ich schon ewig hier, aber ich traue mich nicht ran... Aber bis zur Einschulung will ich das auf jeden Fall gepackt haben!!!

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Elodie ist echt nicht schwer zu nähen. Wegen der Proportionen empfiehlt sich zwar ein Probeteil, aber es geht viel einfacher und schneller, als man meint.
      Diese Seite hat mir anfangs sehr geholfen: http://leni-on-the-blog.blogspot.de/2011/05/meine-100-leserich-liebe-euchhug.html
      Und ich würde das Rockteil wie im Post beschrieben verlängern. Am oberne Ende etwa 5cm, unten je nach Größe des Kindes und gewünschter Länge sogar 5-10cm - sonst wird's kniekurz!

      LG
      Mira
      PS: Bin schon gespannt auf das Einschulungskleid!!

      Löschen