Montag, 5. November 2012

Shelly

Ich habe ja lange mit mir gehadert, ob Shelly der geeignete Schnitt für mich ist. Die vielen schönen Designbeispiele auf diversen Blogs aber haben mich schließlich überzeugt.
Da es bei dem Schnitt unterschiedliche Möglichkeiten der Umsetzung gibt und ich zu allem Überfluss laut Maßtabelle auch noch genau zwischen den Größen M und L liege, habe ich mich lange nicht entscheiden können, welche Version und welche Größe es nun werden soll: Die gerade Form erschien mir zu "sackartig", die taillierte Form würde möglicherweise unnötig hervorheben, dass vier Kinder eben nicht ganz spurlos an mir vorbeigangen sind.
Schließlich habe ich also meine kürzlich auf dem Stoffmarkt erworbenen Kurvenlineale hervorgekramt und die Taillierung an Vorder- und Rückenteil sowie an den Ärmeln etwas gemäßigter als im Original vorgesehen ins Schnittmuster eingezeichnet.
Entstanden ist dann diese Shelly in Gr. L mit Raffung am Vorderteil, leicht taillierter Linienführung und nicht ganz so hohem Kragen. Verwendet habe ich schon länger hier herumliegende Stoffe von Stoff und Stil (hab mich lange nicht rangetraut, es sollte etwas Besonderes daraus entstehen, kein 08/15-Shirt).
Und das lange Hin- und Herüberlegen und die Veränderung des Schnittmusters nach meinen Vorstellungen hat sich voll ausgezahlt, das Shirt passt super:


Kommentare:

  1. Deine Shelly ist toll geworden! Wie schaffst du es bloß,so viele tolle Sachen zu nähen?!?
    Lg
    Jule

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Shirt ... Das würde ich auch sofort nehmen!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen